Exkursion GFZ Potsdam 2. Dezember 2015

Im Rahmen des Geophysikunterrichts haben wir zum 2. Mal das GFZ in Potsdam besucht. Diesmal stand das Thema Geodynamik und Erdbeben auf dem Plan. Die interessierten Schüler des 1. und 2. Kursjahres Geophysik, konnten durch anschauliche Experimente und die gut nachvollziehbaren Ausführungen von Dr. Schulze ihr Wissen in diesem Bereich erweitern.

Herzlichen Glückwunsch unseren Abiturienten 2015!

Foto: (c) Eckardt Mildner

Schweres Erdbeben in Nepal

Am Freiberg-Kolleg wurde das Erdbeben, das am 25.4.2015 Nepal und die umliegenden Staaten in Asien erschütterte, ebenfalls registriert. Mittels der Software SeisComP, die Rahmen des Geographie- und Geophysik-Unterrichts eingesetzt wird, wurde eine Stärke des Bebens von 7.5 auf der Richter-Skala ermittelt. Die seismologischen Dienste des GFZ und des USGS ermittelten die Stärke des Bebens mit 7.8.

Exkursion Physik am 24.03.2015

Unsere Reise führte uns heute nach Chemnitz an die Technische Universität. Hier, im Schülerlabor „Wunderland Physik“, wird uns die Möglichkeit geboten, parallel zum aktuellen Lernstoff, hilfreiche Experimente durchzuführen. In Kleingruppen betraten wir einen Technik- und Computerraum mit den jeweiligen Versuchsanordnungen zum Thema Elektrizität. Das Programm sollte die Aufnahme von Kennlinien innerhalb des computergestützten Messens anhand einer Glühlampe zeigen und die Anwendung von Kondensatoren veranschaulichen, insbesondere das Beobachten der Ladungs- und Entladungsvorgänge. Unseren Teams wurde dabei gutes Anschauungsmaterial geboten sowie individuelle Unterstützung und Hilfeleistungen während des Experimentierens. Im Laufe dieser Arbeit wurde unsere Fertigkeit im Umgang mit der Software immer solider und es zeigte sich zunehmend Engagement und Interesse der Beteiligten. Auch wenn die Zeit sehr knapp und der Weg relativ weit war, nahmen wir doch recht positive Eindrücke mit.

Exkursion Geophysik am 27.1.2015

Unsere erste Geophysik-Exkursion führte uns nach Dresden, in eine Ausstellung der Technischen Sammlungen. Wir waren gespannt, welche Exponate das Erlebnisland Mathematik für uns bereithielt und nach der ersten Orientierung konnte man, wenn man genau hinsah, ein kleines neugieriges Glitzern in den Augen der Kursteilnehmer erkennen. Recht schnell verteilten wir uns über die 1000m² und begannen damit die über 90 verschiedenen Ausstellungsstücke näher zu erforschen.

Seiten

Subscribe to Freiberg-Kolleg RSS